Mit der Stadt Wiehl erneuern wir nachhaltig…

Coming Soon!

Dieser Bericht wird in kürzer auf unserer Website für Sie veröffentlicht. Denken Sie also daran regelmäßig vorbeizuschauen!

Wo ein Wille ist…

Wer kennt nicht dieses beliebte Sprichwort? Heute ist es ein fester Bestandteil der deutschen Sprachkultur, ohne, dass die meisten von uns überhaupt den Ursprung kennen.

Wenn es um die ökologische Erhaltung unserer Umwelt geht, gerät dieses Sprichwort bei vielen leider schnell in Vergessenheit.

Dabei sollten wir uns gerade im Bereich der Kanal- und Straßenunterhaltung, im Blick auf eine langfristige Erneuerung der Rohrnetze, die Bedeutung bewusst werden lassen. Eine nachhaltige Rohrsanierung ist in einer Gesellschaft, die auf den Gebrauch und Verbrauch von Wasser im Alltag angewiesen ist, einfach unabdingbar.

Aus diesem Grund setzen wir von Alfes + Sohn GmbH auf Erneuerung statt Sanierung, um mit unseren grabenlosen Verfahren ein Optimum an Zeit-, Kostenersparnis und Nachhaltigkeit zu gewährleisten. Umso mehr freuen wir uns, wenn sich immer mehr und mehr Menschen für die langfristig kostengünstigere Variante der grabenlosen Bauweise entscheiden.

Gemeinsam mit den Verantwortlichen der Stadt Wiehl, können wir auf einen Partner setzen, dem die ökologische Verwirklichung von Sanierungsarbeiten ebenso am Herzen liegt wie uns.

Als sich die Stadt Wiehl vor nun mehr als 10 Jahren das erste Mal dafür entschied, die Firma Alfes & Sohn GmbH als Baupartner für Kanalerneuerung zu wählen, setzten auch Sie hier ihren Willen durch, sich für Nachhaltigkeit zu entscheiden und schlugen einen neuen Weg für eine regelmäßige Zusammenarbeit ein.

Wir bewerben uns seitdem immer wieder erfolgreich darum, Aufträge für die Kanalerneuerung im Stadtgebiet von Wiehl zu erhalten und umzusetzen.

Im Gespräch mit vielen Kunden hören wir immer wieder, dass unsere Verfahren ja im Vergleich zu anderen Sanierungsverfahren zu teuer seien und auch Sätze wie „Sind das wirklich nur Kunststoffrohre?“, sind keine Seltenheit. Leider setzen sich viel zu wenig Städte, anders als die Stadt Wiehl, das Ziel, langfristig zu planen.

In innerstädtischen Sanierungsgebieten stellt sich oft die Frage, wie man an schwer zugängliche Kanäle, die durch Vorgärten, Wintergärten oder Seitenstraßen führen, gelangen soll. Das mühevoll gestaltete Kopfsteinpflaster in Altstädten und auch die Einschränkung der Verkehrsfunktionalität spielen immer wieder eine Rolle.

Auf unseren Baustellen in Wiehl kommt daher oft unser bewährtes TIP-Verfahren zum Einsatz. Ein Verfahren, das sich durch die enorme Nutzungsdauer der Neu-Rohre ganz einfach selbst finanzieren kann. Die verlegten Neu-Rohre aus PP-HM wurden unter entsprechenden Bedingungen getestet und konnten in der Alterungssimulation eine beeindruckende Nutzungsdauer von mindestens 100 Jahren erreichen. Viele unserer Konkurrenten erreichen mit ihren Sanierungsverfahren nicht einmal die Hälfte dieser Nutzungsdauer. Was auf den ersten Blick, im Vergleich zu den üblichen Sanierungsverfahren, vielleicht kostenintensiver wirken mag, ist eine Investition, die sich auch in ökologischer Hinsicht für Sie bezahlt macht.

Hier liegen die Vorteile des grabenlosen TIP-Verfahrens auf der Hand, welches alle genannten Faktoren mit einem Minimum an Funktionalitätseinschränkung meistert.

Auch weiterhin hoffen wir auf eine langfristige Zusammenarbeit mit der Stadt Wiehl bauen zu können, um den Sanierungsstau der Rohrnetzwerke gemeinsam entgegenzuwirken. Wir bedanken uns an dieser Stelle für die langjährige Zusammenarbeit und freuen uns auch auf zukünftige Projekte als Baupartner.

Ihr Team. Alfes + Sohn GmbH.

2018-05-07T10:27:33+00:00